Baubericht P1800 18W Vintage Plexi Amp (2)

Hallo!

IPlexi P18oo Chassisch melde mich wieder zurück mit meinem Bericht zu Gestern. Ich habe nun die Platine zunächst noch fertig bestückt und danach schon in das Chassis des Amps eingebaut. Dort habe ich dann den MOSFET, das Power-Poti und etwas später noch den Trafo für die Stromversorgung sowie Netzanschluss, Sicherung und Ein-/Ausschalter verdrahtet.

Der Transformator liefert etwa 275 V für die eigentliche Verstärkerschaltung, da die Röhren so hohe Spannungen benötigen, sowie etwa 6.5 V für die Beheizung der Röhren.

Teil 2 Der Stromversorgung Test

P1800 Plexi Power SupplySo, nachdem die Spannungsversorgung nun vollständig eingebaut ist, kann man sich ja mal an den ersten Test wagen. Ob das alles so funktioniert wie gedacht?

Ich habe also ein Multimeter sowie eine vorgedruckte Liste mit Messpunkten bereitgelegt und anschließend mit Tilman zusammen den Netzstecker eingesteckt und den Amp das erste mal eingeschaltet.

Nach wenigen Sekunden fing allerdings ein Widerstand im linken Teil der Platine an zu qualmen, also haben wir postwendend den Strom wieder abgestellt.

Eigentlich hätte da drüben noch garnichts passieren dürfen, also begann die Fehlersuche. Nach wenigen Minuten war das Problem allerdings schon gefunden. Mir war ein Flüchtigkeitsfehler unterlaufen, ich hatte vergessen eine überstehende Verdrahtung eines Bauelementes unterhalb der Platine abzuknipsen. Dieses Stück Draht berührte nun das Chassis und war damit geerdet. So lagen also knapp 400 V über einen 5 kΩ Widerstand an. Das hält auch kein 3W Widerstand ab.

Plexi P1800 Voltage measureSo etwas darf eigentlich nicht passieren, schon gar nicht, wenn man mit solch hohen Spannungen arbeitet. Der Schaden hielt sich aber zum Glück in Grenzen. Der betroffene Widerstand war recht schnell ausgewechselt und diesen Fehler mache ich nun bestimmt kein zweites mal.

Nachdem nun alles wieder in Ordnung gebracht war, startete also der zweite Anlauf für den Test. Nun lief alles wie geplant und wir konnten die Versorgungsspannungen für Schaltung und Röhren nachmessen.

P1800 Plexi Voltage ChartDie Spannungen befanden sich nun auch etwa in den erwarteten Größenordnungen. Einzig die Heizspannung für die Röhren lag bei 11 V und nicht wie erwartet bei etwa 6,5 V.

Allerdings liegt das wohl wahrscheinlich daran, dass der Anschluss momentan noch unbelastet ist. Wir werden das also später nochmal nachmessen, wenn die Röhren mit eingebaut sind.

Das war’s soweit zum gestrigen Tag, jetzt wird erst einmal weiter gebastelt. Bis später,

Euer Prakti Florian

 

⇐  Teil 1   //   Teil 3, Teil 4, Teil 5 

Posted in: